Annual Giving 2019

Studierende unterstützen akademische Laufbahn von Flüchtlingen

⇒ Laufzeit der Spendenaktion wurde im Februar 2020 abgeschlossen.

Vor drei Jahren gründeten Studierende der Universität Basel den Verein «Offener Hörsaal». Seitdem setzen sie sich für Chancengerechtigkeit und eine Öffnung des Bildungssystems für Geflüchtete mit akademischem Hintergrund ein. Dadurch erhalten bereits akademisch vorgebildete oder gut ausgebildete Flüchtlinge Zugang zu akademischer Bildung. Unterstützt wird der «Offene Hörsaal» durch einen ehrenamtlichen Beirat, bestehend aus einer Professorin und zwei Professoren der Universität Basel.

Jährlich nehmen bis zu 20 Personen an dem Programm teil. Sieben Flüchtlinge erhielten bislang die Zulassung zum regulären Studium, unter anderem in den Nanowissenschaften (Stand Ende 2019). Weitere Teilnehmende befinden sich im Immatrikulationsverfahren. Unabhängig von der letztendlichen Zulassung zum Studium hilft das von den Studierenden konzipierte und umgesetzte Rahmenprogramm allen teilnehmenden Flüchtlingen, die Sprachkenntnisse zu verbessern und die Integration in die schweizerische Gesellschaft zu erleichtern.

Mit Spenden werden die Teilnahme am Hörer/innenprogramm, Sprachkurse, Prüfungs-, Anmelde- und Semestergebühren, die Fahrtkosten sowie das Rahmenprogramm finanziert. Alle Studierenden engagieren sich ehrenamtlich und somit unentgeltlich.    

» Spendenflyer «Offener Hörsaal»
» zur Website des Vereins «Offener Hörsaal»

» Jahresbericht 2020 Offener Hörsaal